EndoMotion®

Mit EndoMotion® hat Stryker ein ganzheitliches Therapiekonzept für Hüft- und Knieoperationen entwickelt, das nicht nur Behandlungsprozesse optimiert, sondern auch das Klinik-Marketing unterstützt. Auch Kliniken stehen zunehmend unter Wettbewerbsdruck. Um auf dem Markt bestehen zu können, müssen die Häuser ihr Profil schärfen und gleichzeitig konkurrenzfähig bleiben. Genau hier greift EndoMotion®: Das Programm koppelt den Versorgungsauftrag mit einem geschärften Dienstleistungsprofil, sorgt so für mehr Effizienz sowie für eine höhere Planungssicherheit im Klinikalltag und erhöht die Patienten- und Mitarbeiterzufriedenheit. Das hat eine Untersuchung des renommierten Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmens PricewaterhouseCoopers (PWC) bestätigt.

Drei Module sichern den Erfolg

EndoMotion® besteht aus drei aufeinander abgestimmten Modulen, die zwar auch einzeln angewendet werden können, doch erst im Zusammenspiel die besten Ergebnisse erzielen.

Prozess-Modul: Das Prozess-Modul bildet den Kernbaustein des Programms und ist als standardisierter Behandlungspfad von der prä- bis zur postklinischen Phase angelegt. Die Patienten werden von der Diagnose über den Krankenhausaufenthalt bis zur Genesung begleitet. Das Modul optimiert die klinikeigenen Prozesse und bindet bereits die niedergelassenen Ärzte in die Behandlung ein.

Kommunikations-Modul: Hier steht die Information des Patienten im Vordergrund. Über einen Videofilm und umfangreiches Informationsmaterial erhalten sie einen genauen Einblick in die bevorstehende Operation, den Ablauf des Klinikaufenthaltes und die Nachsorge. Da sie genau wissen, was auf sie zukommt, erhöht EndoMotion® die Zufriedenheit der Patienten und motiviert sie, sich aktiv am Heilungsprozess zu beteiligen.

Marketing-Modul: Es unterstützt die Klinik bei der Vermarktung des Programms und ihrer Positionierung als kompetentes „Gelenkzentrum“. Dabei bilden ein eigenes Handbuch sowie ein Marketing- und Mediaplan den Kern bei der zielgerichteten Kommunikation mit Medien, Patienten, Ärzten und Rehabilitationseinrichtungen.


Grafische Darstellung von Endomotion



Die Vorteile von EndoMotion® im Überblick:

Durch die standardisierten, aufeinander abgestimmten Prozesse verbessert die Klinik die Qualität der Behandlung, reduziert zugleich aber auch die Verweildauer der Patienten und somit die Kosten.

Mit umfassendem Aufklärungsmaterial bereitet sich der Patient intensiv auf die OP vor. Durch das Selbststudium des Patienten kann die Aufklärung durch den Arzt effizienter gestaltet werden, die Aufklärungszeit reduziert sich um bis zu 70 Prozent. Gleichzeitig steigt die Zufriedenheit des Patienten, da er aktiv in den Behandlungsprozess eingebunden ist.

Die Klinik gewinnt durch zielgerichtetes Marketing ein verschärftes Profil als „Gelenkzentrum“ und erarbeitet sich so einen klaren Wettbewerbsvorteil.

Sie wollen mehr wissen?

Download PDF

PDF EndoMotion                                                                                                                                                                   

Kontakt